Durchlässige Oberflächen

Vor 10 Jahren waren nur 4% von Pocheco’s Firmengelände bepflanzt und somit wasserdurchlässig. Bis 2014 stieg diese Zahl auf 40%! 5200m² der bepflanzten Oberfläche des Geländes erlauben es also dem Regenwasser in den Boden zu sickern. Hiermit folgen wir den Empfehlungen der französischen Wasseragentur, welche uns erklärt hat, dass das Regenwasser am besten so nah wie möglich an dem Punkt, wo es auf den Boden trifft, in diesen eindringt. Dies reduziert des Risiko von Überschwemmungen und eine Verschmutzung dessen, welche auf der Oberfläche aufgenommen werden.

Außerdem fangen wir viel Regenwasser auch auf unseren bepflanzten Dächern auf. 80% des von uns verwendeten Wassers ist tatsächlich Regenwasser. Wir benutzen es sogar um unsere Maschinen und Werkzeuge von Tinte zu reinigen. Unsere Umschläge, in den Sie also Ihre Rechnungen und Auszüge enthalten, werden mit Regenwasser und Tinten bedruckt, welche aus natürlichen Pigmenten bestehen.