Dabei basiert jedes Handeln von POCHECO auf den drei Pfeilern der nachhaltigen Entwicklung– und das seit 20 Jahren:

1 Die Reduzierung von Arbeitsrisiken und Verringerung der Beschwerlichkeit der Arbeit

2 Die Verringerung der Umweltbelastung und Vermeidung von deren Verschmutzung

3 Die Verbesserung der Produktivität unser Aktivität

Wir nennen dieses Vorgehen:

Ökolonomie*

*Vielen Dank an Corinne LEPAGE, fur die kreation dieses Wortes.

Und wir treten entscheiden vom heutigen Finanzkapitalismus zurück, indem wir das komplette erwirtschaftete Ergebnis eines Jahres in die Weiterentwicklung unserer Firma investieren. Bei POCHECO gibt es keine Dividenden.

Besser als eine

Wir, bei POCHECO, haben weder eine strikte Hierarchie, noch endlose Titel für unsere Mitarbeiter.

Ein Führungsgremium, bestehend aus drei Frauen und drei Männern dirigiert das Unternehmen.

Diese Personen dienen als « Referent » für die anderen Mitarbeiter, jedoch ist jedes Mitglied der Belegschaft autonom und eigenverantwortlich in seiner Arbeit.

Unser Qualitäts-, Sicherheits- und Umweltsmanagement (QSE), bestehend seit 2008, ermöglicht es uns unsere Prozesse zu vereinfachen und unsere Arbeit zu strukturieren. Um ein einziges Ziel zu erfüllen: Unseren Kunden dauerhaft zu dienen und dabei die Natur und die Menschen zu respektieren.

Mit dem Ziel unser komplettes Energiebeschaffungs- und verwendungssystem zu überarbeiten haben wir energieverschlingendes Material ersetzt und verwenden die von unseren Maschinen abgestoßene Wärme, um unsere Hallen und Büros zu heizen (es befindet sich kein Gas mehr auf unserem Gelände).

 

Während der Renovierungsarbeiten unserer Firma (erbaut 1850), sind wir diesen Prinzipien gefolgt und haben unter anderem unser Dach bepflanzt. Auf diesem vereinen sich heute mehrere Technologien (Energiegewinnung durch Solarzellen, Isolation durch weitreichende Bepflanzung, Tageslichtzufuhr für unsere Produktionshallen, Klimatisierung durch Regenwasser).

 

Wir sind außerdem komplett autark, was unseren Wasserbedarf betrifft. Wir speichern das Regenwasser (und verwenden dieses für die Reinigung unserer Maschinen, das Anmischen unserer Tinten und die Sanitäranlagen) und wir klären unsere Abwässer anschließend selber durch ein System der Phytosanierung.

NULL ABFALL: UNSERE ABFÄLLE SIND

UNSERE RESSOURCEN !

Pocheco
3221

LITER EINGESPARTES WASSER

seit Beginn des Jahres.

 

6663076

KG EQ.CO2

Emissionen eingespart

seit Beginn des Jahres.

 

529395

Gepflanzte Bäume

seit Beginn des Jahres